• Horst Haack und Brigitte Wersche:
    "Aquarellmalerei als Kunst und Hobby", Falkenverlag, Niedernhausen,1983
    Das Aquarell als Kunst und Hobby, Falkenverlag Niedernhausen/Ts.


    "...Der Aquarellist und Zeichner Godehard Lietzow kam über seine Neigung zu Klee, Wols und Michaux zu seinen ersten, meist kleinformatigen, überaus sensiblen Arbeiten, denen Traum- und Wachtraumerlebnisse in Verbindung mit einer Art poetischer Wahrheitssuche zugrunde lagen. Wiederholt überarbeitete er einzelne Blätter, mit denen er sich nicht selten wochenlang kritisch auseinandersetzte.

    Das Jahr 1980 markiert die formale wie thematische Befreiung von den selbstgewählten Vorbildern. Einige Arbeiten aus dieser Zeit, wie "Versuch zur Stille" sind meisterhafte Beispiele abstrakter Malerei, in der sich Spontaneität und Kontrolle über die gestalterischen Mittel die Waage halten. Weit entfern von Flüchtigkeit vermittelt das Blatt einen schwerelosen Zustand, gewonnen aus der den transparenten Wasserfarben belassenen Eigengesetzlichkeit."

    Autoren: Horst Haack und Brigitte Wersche
    1983

    [ zurück zur Liste ]